Thöny, Eva Maria

portrait3d0

Nach ihrer Ausbildung an den "Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst" in Wien und in München (Heinz-Bosl-Stiftung), sowie weiterführenden Studien im Modern/Contemporary Dance in London und Paris war Eva-Maria Lerchenberg-Thöny Mitglied des Bayerischen Staatsballetts, wo sie auch bereits mehrfach solistisch tätig war. Bald schon aber stand über die Zusammenarbeit mit namhaften, zeitgenössischen Choreographen ihr Entschluss fest, sich verstärkt modernen Tanztechniken zuzuwenden. Sie schloss sich als Erste Solistin dem Modernen Tanztheater der vom Kölner Tanzforum stammenden Krisztina Horvath an.
Kurz darauf gründete sie ihr eigenes Ensemble, das Tanz-Tanztheater München. Einladungen nach Moskau, Kiew, Krakau, Nowgorod, Tunis, Belem, Kairo folgten, weitere Gastspielreisen führten sie quer durch Deutschland und Österreich.
Als Tanztheaterdirektorin und Chefchoreographin brachte sie den modernen Tanz an das Tiroler Landestheater, eine Sparte, die seither in Innsbruck sehr erfolgreich ist, sowohl am Theater als auch beim Tanzsommer Innsbruck, an deren Etablierung Lerchenberg-Thöny maßgeblich mitwirkte. Ein weiteres Engagement als Ballettdirektorin und Chefchoreographin führte sie an die Städtischen Bühnen Augsburg.
Seit 1998 arbeitet Eva-Maria Lerchenberg-Thöny als freie Choreographin und Regisseurin, u.a. in Deutschland, sowie in Brasilien, Tunesien, Ägypten - vielfach in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut. In den letzten Jahren war sie auch als Journalistin und Buchautorin tätig, kreierte die Kinderbuchfigur "Frederico, die U-Bahnmaus", von der zwei Bände erschienen sind.