Mayer-Skumanz, Lene

mayerskum

Lene Mayer-Skumanz wurde am 7.11.1939 in Wien geboren. Nach der Matura an einem humanistischen Gymnasium in Wien studierte sie Germanistik und Altphilologie an der Universität Wien.

Nach kurzer Tätigkeit als Lehrerin entschied sie sich für ein Leben als freie Schriftstellerin. Nebenbei war sie eine Zeit lang Redakteurin der österreichischen Kinderzeitschrift „Weite Welt“.

Ihr Erstlingswerk „Ein Engel für Monika“ wurde 1965 mit dem Österreichischen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Seither schreibt sie für alle Altersstufen vom Kindergarten bis zu den Senioren: Liebesgeschichten, historische Romane, Schulgeschichten, Kurzgeschichtenbände für jüngere Kinder, Krimis, Lebensgeschichten berühmter Musiker, Gedichte, Theaterstücke und Hörspiele. Ihre Liedtexte wurden vor allem von P. Gottfried Vanoni vertont.

Einer ihrer Schwerpunkte ist religiöse Kinder- und Jugendliteratur. Charakteristisch für ihre Werke mit religiösem Hintergrund sind die Unmittelbarkeit der Sprache und die Unaufdringlichkeit der Botschaft. Für ihre Werke im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur mit Schwerpunkt auf religiösen Themen erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen (z. B. Kinderbuchpreis der Stadt Wien, Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur, Österreichischer Würdigungspreis für Kinder- und Jugendliteratur).

Mit ihrer Familie wohnt sie in Wien und in der Steiermark. Sie ist Großmutter zweier Enkelsöhne.